Vom „WiNHaus International“ zum „Raum für Vielfalt“

Aktualisiert: 27. Okt. 2021

Fünf Jahre lang war das „WiNHaus International“ in Nippes ein wichtiger Treffpunkt für Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte. Das Projekt war eine Kooperation zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Nippes und der Initiative „Willkommen in Nippes“ (WiN).


Seit der Eröffnung im Sommer 2016 gab es dort vielfältige Angebote. Beginnend bei Sprachkursen (Deutsch, Arabisch, Persisch) mit und ohne Kinderbetreuung, über Begegnungsräume, Rechtsberatung, Unterstützung bei der Job- und Wohnungssuche bis hin zu Nähkursen und Kochabenden war das Programm ebenso vielfältig und bunt wie die Menschen, die im WiNHaus ein- und ausgingen. In der Zeit, in der hunderte geflüchtete Menschen in Köln in Turnhallen lebten, wurde das WiNHaus für viele eine Art Zuhause.

Inzwischen hat sich die Situation verändert. Die großen Sammelunterkünfte sind geschlossen, die geflüchteten Menschen haben eigene Wohnungen bezogen sowie ein eigenes soziales Umfeld gefunden und sind dabei, im Schul-, Ausbildungs- oder Arbeitsalltag in Deutschland anzukommen.

Das WiNHaus als Rückzugsort und Ort des Ankommens haben wir deshalb im Sommer 2021 geschlossen und beginnen im Winter 2021/22 ein neues Projekt, das die Bedürfnisse der aktuellen Situation in den Fokus stellt:

Der „Raum für Vielfalt“, ein nach außen sichtbaren Raum mit großen Schaufenstern und an zentraler Stelle im Veedel mit qualifiziertem Ehrenamt und mehreren Kooperationspartnern. Ein Raum mitten in der Stadtgesellschaft für Transkultur, Diversität, Nachbarschaftshilfe, Kultur, Beratung und vieles mehr.

Dort wollen wir Menschen mit und ohne internationale Geschichte unterstützen, voneinander und miteinander lernen, Zeit, Kompetenz, Räume, Informationen und Know-How teilen, Verantwortung übernehmen sowie Engagement und Zusammenhalt in der Nachbarschaft und in der Gesellschaft stärken.


In der Übergangsphase nach der Schließung des WiNHauses und vor der Eröffnung des „Raum für Vielfalt“ werden Sprachkurse und -tandems, Begleitung bei der Wohnungs- und Jobsuche, Begegnung sowie Beratungen weiterhin durchgehend angeboten. Diese Angebote werden dezentral an verschiedenen Orten in Nippes stattfinden:


So startet das Café International am 03.10.21 von 15 -17 Uhr zunächst an jedem ersten Sonntag im Monat am üblichen Ort in der OT Werkstattstraße.


Gleichzeitig werden dort auch wieder Rechts-, Allgemein- und Sozialberatung stattfinden.

An den übrigen Sonntagen bitten wir für einen Beratungstermin, eine E-Mail an info@willkommen-in-nippes.de zu senden.


Die Sprachförderung findet ebenfalls in der OT Werkstattstraße sowie auf der Florastraße in Räumen von Fliehkraft statt. Interessent*innen melden sich bitte unter sprache.nippes@gmail.com