top of page

Update über eure Spenden für Syrien und die Türkei

Für die Opfer des Erdbebens in der Türkei und in Syrien sind nicht nur viele Sachspenden zusammen gekommen, sondern auch die Summe von 2.400 Euro.


Mit 500 Euro beteiligten wir uns an einem Hilfsgütertransport nach Nordsyrien des Vereins "Remscheid Freunde", der auch unsere etwa 200 Kartons mit Sachspenden enthält.


1.900 Euro gaben wir weiter an die Freunde vom Avicenna Kultur- und Hilfswerk. Die Kooperation mit dem Kölner Verein besteht, seit wir gemeinsam eine großen Hilfsgütertransport nach Lesbos durchführten. Darauf folgten viele weitere Spendensammlungen im Team. Zuletzt hatten Avicenna uns die Finanzierung von intravenöser Babynahrung und Medikamente für ukrainische Kinderkliniken ermöglicht.

Avicenna ist mehrfach im Erdbebengebiet aktiv:


1. Idlib und Aleppo: Verteilung von Foodpacks, Decken und Matratzen; Belieferung von Krankenhäusern mit Blutkonserven.


2. Ost-Türkei: Im fast vollständig zerstörten Dorf Küpelikiz versorgen sie die Bevölkerung mit Lebensmitteln, Decken, Matratzen.


3. Izmir: Erstversorgung mit Matratzen, Kleidung und Essen von 100 Familien, die von Gaziantep nach Izmir gebracht wurden. Inzwischen werden immer mehr, vor allem syrische Geflüchtete, dorthin gebracht ohne jede offizielle Unterstützung. Avicenna organisieren dort u.a. 500 Mahlzeiten am Tag.


Vielen Dank an alle Spender*innen

43 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page