top of page

Modellprojekt„Brückenbauer*innen Palliative Care“ in Köln

Der Anteil älterer und pflegebedürftiger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in Deutschland steigt. 40 % der 1 088 040 Einwohnerinnen und Einwohner in Köln haben eine Zuwanderungsgeschichte.

In den 9 Stadtbezirken leben Menschen aus 183 Nationen. Rund die Hälfte aller Haushalte sind Einpersonenhaushalte. Derzeit sind in Köln 36 000 Menschen in Pflege; davon werden 80 % ambulant zu Hause versorgt. Vor diesem Hintergrund wird auch die hospiz- und

palliativpflegerische Beratung, Begleitung und Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen mit Zuwanderungsgeschichte an Bedeutung gewinnen.


Das Modellprojekt „Brückenbauer*innen Palliative Care“ will pflegebedürftige Menschen mit Zuwanderungsgeschichte besser erreichen und informieren, um ihnen einen gleichberechtigten Zugang zur Pflege-, Hospiz- und Palliativversorgung zu ermöglichen.


Die Brückenbauer*innen begleiten Fachberater*innen bei Besuchen von Patienten und Patientinnen zu Hause, im Krankenhaus, im Pflegeheim oder im Hospiz, und unterstützen hier sprachlich und kultursensibel. Sie wurden umfangreich zu allen wichtigen Themen rund um Pflege, Seniorenberatung, Präventive Hausbesuche, Palliative Care, Migration, Kommunikation und Sprachmittlung geschult.


Sie sprechen insgesamt 13 Sprachen (neben Deutsch): Albanisch, Arabisch, Aserbaidschanisch, Berberisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Katalanisch, Kurdisch, Russisch, Spanisch und Türkisch.



Das Angebot der „Brückenbauer*innen Pal-

liative Care“ ist für Patienten und Patientinnen kostenfrei. Die Brückenbauer*innen sind Mitarbeitende des Diakonischen Werkes Köln und Region gGmbH.

www.brueckenbauerinnen.de


Die Brückenbauer*innen sind von

Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr erreichbar:


Amal Almakhfi: Tel. 0176 2277 1870

E-Mail: amal.almakhfi@diakonie-koeln.de

Arabisch, Englisch .......................................................5


Jamila Abariak: Tel. 0176 2277 1791

E-Mail: jamila.abariak@diakonie-koeln.de

Arabisch, Berberisch, Spanisch, Französisch ...... 7


Sohaila El Jarroudi Askali: Tel. 0176 2277 1863

E-Mail: sohaila.el-jarroudi-askali@diakonie-koeln.de

Arabisch, Berberisch, Spanisch, Katalanisch ...... 9


Nurten Celiköz: Tel. 0176 2277 1869

E-Mail: nurten.celikoez@diakonie-koeln.de

Türkisch ...................................................................... 11


Etleva Zela: Tel. 0176 2277 1860

E-Mail: etleva.zela@diakonie-koeln.de

Albanisch, Italienisch, Spanisch ........................... 13


Daham Abdulghani: Tel. 0176 2277 1868

E-Mail: daham.abdulghani@diakonie-koeln.de

Kurdisch, Arabisch .................................................. 15


Irana Hüseynova: Tel. 0176 2277 1793,

E-Mail: irina.hueseynova@diakonie-koeln.de

Russisch, Aserbaidschanisch, Türkisch ............. 17


Fatima Alkanach: Tel. 0176 2277 1812

E-Mail: fatima.alkanach@diakonie-koeln.de

Arabisch, Englisch ................................................... 19


Projektkoordination in Köln:

Claudia Lautner: Tel. 0221 1603890

E-Mail: claudia.lautner@diakonie-koeln.de ........


Informationen auf anhängender Broschüre auch in Englisch.



Broschüre Brückenbauerinnen alle Sprachen Stand 1.7.2023
.pdf
Download PDF • 3.68MB

44 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page