Willkommen in Nippes startet Fundraising für medizinische Grundversorgung im Flüchtlingscamp Samos

Ende 2019 machten sich Kölner Ehrenamtler*innen auf den Weg nach Samos, um den dort in den Flüchtlingscamp lebenden Menschen zu helfen. Unter ihnen befanden sich auch Aktive von Willkommen in Nippes (WiN), einer im Jahr 2015 gegründeten Willkommensinitiative.

„Als diese nach ihrer Rückkehr von der katastrophalen Lage in den Lagern berichteten, waren wir zutiefst schockiert“, sagt Michael Sprenker, langjähriger Ehrenamtler bei WiN. „Wir wussten zwar, dass die Lage auf Samos alles andere als gut ist, unter welchen Bedingungen die Menschen dort aber tatsächlich leben müssen, hat uns alle sprachlos gemacht."


Mittlerweile haben sich die Lebensumstände dort weiter dramatisch verschlimmert:


Das Flüchtlingslager auf Samos war ursprünglich für 650 Personen errichtet worden. Mittlerweile leben dort mehr als 7.000 asylsuchende Menschen. Diese sind seit Monaten und manche länger als ein Jahr auf der Insel und warten auf die Bearbeitung ihres Asylverfahrens. Alte und kranke Menschen werden ohne hinreichenden Schutz oder medizinische Versorgung mit den Folgen des Corona-Virus alleine gelassen. Dass ein ausreichender Abstand zu anderen Menschen bei einer derartigen Überbelegung nicht gegeben ist, verschärft die Situation deutlich.



Die in den Lagern bestehende mangelhafte medizinische Grundversorgung, die extreme Überbelegung und die desolaten hygienischen Umstände sind insbesondere zu Zeiten von Corona menschenunwürdig und dürfen nicht hingenommen werden.

Deswegen und weil wir uns für ein selbstbestimmtes und gleichberechtigtes Leben aller Geflüchteter, egal ob in Deutschland oder sonst wo auf der Welt, einsetzen, haben wir uns entschlossen, etwas zu unternehmen.


Während ihrer Zeit auf Samos lernten die dort aktiven Ehrenamtler*innen Mitarbeiter *innen von Med’EqualiTeam kennen, einer gemeinnützigen NGO, die seit 2018 auf Samos tätig ist (https://www.medequali.team/de/). Deren Arbeit, namentlich das kostenlose Bereitstellen einer medizinischen Grundversorgung für die im Flüchtlingslager lebenden Menschen, hat alle dermaßen beeindruckt, dass wir uns sofort entschlossen, Med’EqualiTeam zu unterstützen, um zur Verbesserung der dortigen Situation beizutragen.


Auf Nachfrage bei Med’EqualiTeam, wie eine solche Unterstützung aussehen könne, erklärte Reiner Lübeck, leitender Internist bei Med'EqualiTeam, dass das Team aus Ärzt*innen, Krankenpfleger*innen und Übersetzer*innen zur Finanzierung ihrer Aufgaben vollständig auf Crowdfunding, Spenden und die Unterstützung durch andere NGOs angewiesen sei, sodass bei uns die Idee einer Fundraising-Aktion entstand.

WiN hat das Ziel mindestens 2.500 € einzusammeln, um das Projekt auf Samos zu unterstützen.


Die Fundraising-Aktion kann unterstützt werden unter: https://betterplace.org/p80561

0 Ansichten

Ihre Unterstützung ist gefragt!

Willkommen in Nippes/ WiNHaus International
Dormagener Str. 5
50733 Köln-Nippes

Impressum |  Datenschutzerklärung

© 2019 by Willkommen in Nippes. Proudly created with Wix.com