Online-Lesung mit dem Kölner Autor Jabbar Abdullah

Das Forum Ziviler Friedensdienst e.V. lädt zur Online-Lesung am Montag, 30. November 2020, 18:30-20:00 Uhr ein.

„Raqqa am Rhein“

Online-Lesung mit dem Kölner Autor Jabbar Abdullah

Es liest: Jörg Hustiak, ARD/arte

Infos & Anmeldung: https://www.forumzfd.de/de/veranstaltung/lesung-raqqa-am-rhein


„Ich betrachtete die Gesichter der anderen Fahrgäste und sah Angst. Der Bus überquerte die Brücke über den Euphrat. Auf Wiedersehen, mein Euphrat, mein guter Freund, bitte bleib am Leben. Irgendwann, so hoffe ich, komme ich zu Dir zurück.“

Jabbar Abdullah ist 24 Jahre alt, als er aus Syrien fliehen muss. Das ist 2012, etwa ein Jahr nach Beginn der Revolution, die auch ihn mitreißt, bis er um sein Leben fürchten muss. Er verlässt seine Heimatstadt Raqqa in Nordsyrien in Richtung Ägypten. Nach einer langen Reise kommt er schließlich in Köln an, wo er seither lebt. Der studierte Archäologe arbeitet zunächst beim Römisch-Germanischen Museum. Heute organisiert er Literaturfestivals und Kunstausstellungen. Durch seine Arbeit zeigt er den großen Reichtum der syrischen Kultur, dokumentiert aber auch den Krieg und das Leid der Menschen in Syrien und auf der Flucht. Dieses Jahr ist sein erstes Buch erschienen. Der Titel: „Raqqa am Rhein“.

Es wird mit dem Autor über das Leben in Syrien gesprochen, die Revolution und die „Rufe für den Humanismus“, die 2011 überall im Land erklangen. Es wir nachgefragt, was ihn bewegt hat, seine Erinnerungen aufzuschreiben. Und was Kunst und Literatur zur Aufarbeitung und zum Frieden beitragen können.

10 Ansichten0 Kommentare

Ihre Unterstützung ist gefragt!

Willkommen in Nippes/ WiNHaus International
Dormagener Str. 5
50733 Köln-Nippes
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Impressum |  Datenschutzerklärung

© 2019 by Willkommen in Nippes. Proudly created with Wix.com