Medizinische Hilfe in Porz für Vadim aus Czernowitz

In der Church of Grace im ukrainischen Czernowitz lernten wir Vadim kennen. Der 29jährige Architekt war schrecklich blass und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Seine schwere Diabetes und chronische Nierenerkrankung konnten in der Ukraine nicht mehr behandelt werden und Vadim wurde immer schwächer.

Auf ein spontanes "Willst du mit nach Köln kommen?" nickte Vadim ungefähr zehnmal und die restlichen Bewohner der Kirche freuten sich fast noch mehr. Sein Leid hatte alle fertig gemacht.


Dann kamen die Freunde von Cityofhope cologne e.V. ins Spiel, die schon mehrere kranke ukrainische Menschen versorgt hatten: Ein Telefonat später: Prompte Zusage der Porzer, sich um Vadims medizinische Versorgung zu kümmern.


Gestern kamen wir mit Vadim in Köln an. City of Hope-Tanja war zur Stelle und begleitete ihn ins Porzer Krankenhaus: Drei Ärzte und eine ukrainische Krankenschwester versorgen ihn nun. Heute berichtete er, die Ärzte hätten ihm Hoffnung gemacht. Wir sind sicher, dass es Vadim bald besser gehen wird - und begleiten ihn weiter.


Danke an den tollen Cityofhope cologne e.V. , das Porzer Netzwerk und alle, die beteiligt waren.

33 Ansichten0 Kommentare