Kundgebung: Brennpunkt Ausländerbehörde

Brennpunkt Ausländerbehörde: Kundgebung aufgrund der fehlenden Erreichbarkeit

des Ausländeramtes Köln


Wann: 28.10.2021 um 10:00 Uhr auf dem Ottmar-Pohl-Platz


Das Ausländeramt Köln und seine bezirklichen Vertretungen sind auch nach anderthalb

Jahren Pandemie für die auf seine Dienstleistungen angewiesenen zugewanderten

Menschen nicht erreichbar. Trotz verschiedener artikulierter Besserungsvorschläge hat sich

hieran nichts verändert.

Die Kölner Migrationsberatung (www.migrationsberatung-koeln.de)

möchte diesen Zustand nicht mehr hinnehmen und lädt daher ein, zur:


Kundgebung gegen die fehlende Erreichbarkeit und die langen Bearbeitungszeiten der

Ausländerbehörde Köln und für eine dauerhafte Verbesserung deren Arbeitsfähigkeit,

am 28.10.2021 um 10:00 Uhr auf dem Ottmar-Pohl-Platz


Die Kölner Beratungslandschaft unterstützt in zahllosen Fällen Menschen, die wochen- und

teils monatelang vergeblich Emails oder Briefe schreiben, die aber durch das zuständige Amt nicht beantwortet werden. Blockierte Telefonhotlines und Abweisungen an den

Eingangstüren der Ausländerbehörde gehören zum Alltag vieler Menschen. Hierdurch

werden Zugewanderte unverschuldet in die aufenthaltsrechtliche Illegalität gedrängt. Sie

verlieren ihre Arbeit, geraten in Mietschulden, soziale Leistungen werden eingestellt, es

entstehen Lücken im Krankenversicherungsschutz. Die Ausländerbehörde Köln ist

verantwortlich für die Entstehung existenzieller Notlagen.

Die eingeschränkte Arbeitsfähigkeit des Ausländeramtes Köln verhindert nicht nur Integrationsfortschritte – in vielen Fällen ist sie ein Grund für Rückschritte im Bemühen um gesellschaftliche Integration. Wir fordern daher:


- Eine Rückkehr in die Präsenzberatung der Mitarbeitenden und insbesondere die

uneingeschränkte Öffnung des Amtes;

- Eine unmittelbare personelle Aufstockung der seit Jahren unterbesetzten Behörde;

- Die Einrichtung eines zentralen und transparenten Beschwerdemanagements, dass

eingehende Anliegen prioritär und nicht chronologisch bearbeitet;

- Die Gewährleistung der uneingeschränkten Erreichbarkeit auch für Menschen ohne

digitale Zugänge.


Es werden alle Menschen, Initiativen und sozialen Einrichtungen aufgerufen, die hiervon berührt sind, unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzverordnung, zur Kundgebung am

28.10.2021 zu unterstützen.


Bitte um eine Rückmeldung, ob und mit wie vielen Menschen

Sie/Ihr dabei sein werden.


Kontakt: migrationsberatung@koeln.de