Grundlagenwissen Asylverfahren: Interview und Klagevorbereitung

Die Flüchtlingsberatung des Diakonischen Werk Köln und Region und die Asylgruppe Köln von

Amnesty International laden interessierte Ehrenamtliche zur Veranstaltungsreihe Grundlagenwissen

Asylverfahren: Interview und Klagevorbereitung ein.

Das Interview beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist der wichtigste Termin

innerhalb des Asylverfahrens. Geflüchteten ist diese zentrale Bedeutung oft nicht bewusst.

Sie haben zu wenige Informationen über die einzelnen Schritte ihres Verfahrens und wissen häufig

nicht, worauf während des Interviews zu achten ist. Deshalb können sie ihr Recht auf Asyl in vielen

Fällen nicht ausreichend begründen und geltend machen.

Oftmals müssen Geflüchtete auch deshalb gegen die Entscheidung des BAMF Klage einreichen. Die

Klageverfahren dauern dann häufig sehr lange. Auch hierbei ist den Geflüchteten der Ablauf und die

Möglichkeiten einer bestmöglichen Klagevorbringung meist nicht ausreichend bewusst.

Die Veranstaltungen richten sich an Ehrenamtlich Engagierte die bereits Erfahrung in der

Begleitung Geflüchteter Menschen haben.

Ziel ist es, die genannten zentralen Momente des Asyl- und Klageverfahrens vorzustellen. Dieses Wissen ist in der Begleitung Geflüchteter von großer Wichtigkeit.

08.11.22 / 17 – 20 Uhr

Vorbereitung auf das Interview im Rahmen des Asylverfahrens

Wie können sich Geflüchtete inhaltlich vorbereiten? Welche Fristen und

Rahmenbedingungen gilt es zu beachten? Welche professionellen

Unterstützungsangebote gibt es?

Referentin Rechtsanwältin Dorothee Frings

14.11.22 / 17 – 20 Uhr

Vorbereitung auf den Gerichtstermin im Rahmen des Klageverfahren

Was ist der Unterschied zum Interview? Worauf kommt es in der Vorbereitung an? Welche

Bedeutung hat der Rechtsanwalt dabei? Was bedeutet es, dass sehr lange auf den

Gerichtstermin gewartet werden muss?